15 Januar 2018
19.30 Uhr
Wien, Wiener Konzerthaus, Mozart-Saal grenz.wert Traum und Wirklichkeit EA
© Albert Mayr für das Klangforum Wien, 2017

Was ist Traum, was Wirklichkeit, wenn wir von Musik sprechen? Wie wirklich sind die Traumwelten von Vivier und Kyriakides? Und wie unwirklich die Objektivität von Varèse? Ist jedes Konzert, als die die Zeit anhaltende Erfahrung schlechthin, nicht so und so immer eine Traumwelt? Eine reale, natürlich.

Edgard Varèse — Ionisation
Johannes Maria Staud — Auf die Stimme der weißen Kreide
EA
Claude Vivier — Bouchara
Yannis Kyriakides — dreams of the blind

Juliet Fraser, Sopran
Peter Böhm & Florian Bogner, Klangregie
Dirigent: Bas Wiegers



Top