14 Februar 2018
19.30 Uhr
Wien, Wiener Konzerthaus, Mozart-Saal Festliche Tage Alter Musik / Konzert Epizentrum

Die Festlichen Tage Alter Musik 2018 bieten in vier Konzerten eine Revue herausragender Werke aus den Jahrzehnten, in denen die Grundlagen des musikalischen Denkens unserer Gegenwart entstanden sind.

 

Leopold Spinner — Passacaglia
Hanns Aldo Schimmerling — Sechs Miniaturen für Kammerorchester
Alban Berg — 5 Orchester-Lieder op. 4
Wladimir Vogel — Epitaffio per Alban Berg
Arnold Schönberg — Lied der Waldtaube

Sarah Wegener, Sopran
Janina Baechle, Mezzosopran

Florian Müller, Klavier
Dirigent: Peter Rundel



Zentrum und Peripherie
Epizentrum jener Erschütterungen, die am Beginn des 20. Jahrhunderts die Musikwelt veränderten, war ohne Zweifel Wien. Hier nahm seinen Anfang, was von den einen bis auf den heutigen Tag als die Vertreibung aus dem Paradies von Dur und Moll beklagt, von den anderen als die Eröffnung einer grenzenlos erscheinenden Freiheit geliebt und genutzt wird.

Die starken zentrifugalen Kräfte der neuen Klänge machten sich nicht nur europaweit geltend, sondern beförderten auch in transatlantischen Gebieten den dort ebenfalls beginnenden Prozess der musikalischen Selbstfindung. Die Ergebnisse und Erfindungen dieser sehr rasanten eigenständigen Avantgarden wiederum wirkten als zentripetale Einflüsse auf das Epizentrum zurück.

Top