Kalender

Über uns

24 MusikerInnen aus zehn Ländern verkörpern eine künstlerische Idee und eine persönliche Haltung, die ihrer Kunst zurückgeben, was ihr im Verlauf des 20. Jahrhunderts allmählich und fast unbemerkt verloren gegangen ist: Einen Platz in ihrer eigenen Zeit, in der Gegenwart und in der Mitte der Gemeinschaft, für die sie komponiert wird und von der sie gehört werden will.
mehr

Blog

Uraufführung "Happiness Machine" — Rezensionen vom ECLAT Festival

Im Stuttgarter Theaterhaus traf sich die musikalische Avantgarde, beim ECLAT Festival für Neue Musik. Das Klangforum Wien kam dieses Jahr mit einer Inszenierung, in der Filmwerke und Kompositionen, MusikerInnen und MitarbeiterInnen in persönlichen Testimonials Raum schafften für das Nachdenken und die öffentliche Diskussion über eine (menschen)gerechtere Wirtschaftsordnung. Einige Pressestimmen. mehr

 in Review ,Video

Happiness Machine — Die Filme und die Kompositionen

Österreichische Erstaufführung, 4. März 2019, Wien, Wiener Konzerthaus
Musik und Filme für das Projekt entstehen in enger Zusammenarbeit von jeweils zwei Künstlerinnen, neue Wege in der Interaktion zwischen Leinwand und Ensemble eröffnen zusätzliche Räume für Reflexion und Partizipation, lassen Film und Musik zuweilen auch getrennte Wege gehen und zerlegen die im Musikfilm im Regelfall miteinander verschmolzenen Kunstformen, um sie in neuer Form zusammenzufügen. mehr

 in Werke

Zum Vergnügen trinken? Anleitungen zum Symposion von Sven Hartberger

Bei den Symposia der alten Griechen wurde nicht in kleiner Dosierung zum Vergnügen getrunken, sondern exzessiv, mit der ausdrücklichen Absicht der Berauschung. Dem Beispiel der attischen Symposia folgend werden sich die Gäste am 25. & 26. Jänner und am 22. & 23. Februar mit Anmut betrinken und bei allmählich zunehmender Berauschung hingebungsvoll Musik unserer Zeit hören. Eine Anleitung. mehr

 in Features

Top