Preisträgerkonzert auf Ö1. #KlangforumOnAir

Im Rahmen des Festivals Wien Modern wurde dem Südtiroler Hannes Kerschbaumer der Kompositionspreis der Erste Bank verliehen. Neben zweien seiner Stücke sind im Preisträgerkonzert auch Beat Furrer und Gérard Grisey zu hören und als Live-Mitschnitt 7 Tage lang ab 5. Dezember auf Ö1 verfügbar: mehr

 in Review

Wien Modern: Prämierter Klang der Gegenwart

Kerschbaumers Schaffen lässt zwar eine gewisse Nähe zu Furrer erkennen – doch die Eigenständigkeit ist weit größer.
Diese Rezension weiterlesen auf derstandard.at mehr

 in Review

Hannes Kerschbaumer — schurf Ι

Die Werke der schurf-Serie weisen eine grundlegende Idee auf, nämlich die klangliche Erforschung einer einfachen auf- oder absteigenden Linie. mehr

 in Werke

Hannes Kerschbaumer — schraffur

Die Jahrhunderte alte Technik der Schraffur schafft Plastizität und Räumlichkeit durch das Überlagern und Anordnen von Linien in bestimmten Dichtegraden.
Wird dieses Prinzip nun auf die Musik übertragen, entstehen musikalische Gesten aus differenzierter Anordnung von Linien – ausschließlich Linien. mehr

 in Werke

Top