Sandro Boticelli, Mappa dell´ Inferno
Sandro Boticelli, Mappa dell´ Inferno

Yann Robin — Übergang

Übergang schöpft aus dem Konzept des Zwischenzustands aus dem Tibetanischen Totenbuch, dem Bardo Thödol, was so viel bedeutet wie „Befreiung durch Hören im Zwischenzustand“: bardo (Zwischenzustand) thö (hören), dol (befreien). Das Bardo Thödol beschreibt verschiedene Bewusstseins- und Wahrnehmungszustände, die in der Zeit vom Tod bis zur Wiedergeburt nacheinander eintreten. Die Idee der Befreiung durch das Hören steht im Mittelpunkt des Projekts. Der Klang und die Energie, die von ihm ausgeht, besitzen eine befreiende Wirkung. Er entfesselt unseren Geist, unsere Fantasie, nimmt sie mit auf die Reise. Die Erfahrung des Hörens hat einen bedeutenden Einfluss auf unsere biologische Zeit und versetzt uns in einen intermediären, einen Übergangszustand im Hinblick auf das große Kontinuum unseres Lebens.

Übergang, für zehn Instrumentalisten, versteht sich als Erlebnis für die Sinne über den Klang, eine Grenzerfahrung ganz nah am Timbre, wo sich alles im Wandel befindet …

 in Werke
27 April 2018
20.00 Uhr
Witten, Saalbau Witten, Festsaal Wittener Tage für neue Kammermusik Tension UA UA UA

Vito Zuraj — Tension UA
Agata Zubel — Cleopatra's Songs
UA
Yann Robin — Übergang
UA

Agata Zubel, Stimme
Dirigent: Emilio Pomàrico

Top