Unerreichte Eigenart. Rezensionen aus Donaueschingen

Das vollständige Konzert von Klangforum Wien bei den Donaueschinger Musiktage 2018 zum Nachhören (online bis 21. Oktober 2019):

Bild: SWR/Ralf Brunner
Bild: SWR/Ralf Brunner


Pressestimmen

Der georgische Komponist Koka Nikoladze verwandelte das Klangforum Wien in einen akustischen Synthesizer. Nikoladze, der sich als Post-Komponist begreift, entwickelt für seine Stücke oft eine maßgeschneiderte Soft- und Hardware. So auch für „21.10.18“, benannt nach dem Datum der Uraufführung. Die Musiker*innen saßen an interaktiven Notenpulten, Nikoladze steuert sie an wie ein DJ. Für mich ein Highlight. (Kristin Amme, BR-Klassik, 22. Oktober 2018)

Die unerreichte Eigenart des Klangforums Wien erlebte man in den (fast nach Mahler-Art) gebrochenen Utopien von Francesco Filideis Ballata Nr. 7 wie auch bei der Begegnung mit einem jungen Georgier: Koka Nikoladze gibt in 21.10.18 vom Mischpult aus Spielanweisungen auf die interaktiven Notenpulte der Musiker, die so zu einer Art akustischem Synthesizer werden. Seine Spontan-Komposition ganz ohne Komponiertes ist von hoher Energie. (Susanne Benda, Stuttgarter Nachrichten, 22. Oktober 2018)

Bild: SWR/Ralf Brunner
Bild: SWR/Ralf Brunner


...der junge georgische Komponist Koka Nikoladze [hat] das Klangforum Wien über interaktive Notenpulte ferngesteuert, ganz subjektiv und überraschend. Das war unterhaltsam, wollte aber auch Kritik üben: Wie werden wir heute ferngesteuert – nur mit dem Unterschied, dass wir das oft gar nicht bemerken?
(Andreas Göbel, kulturradio, 22. Oktober 2018)

Ganz anders Mirela Ivičeićs „Case White“: Mit seinen kompakten neun Minuten gesellt sich die Komposition fürs Klangforum Wien am Sonntagmorgen in die Spitzengruppe zu Bång, Lang und Poppe. Äußerst prägnant fügt die Komponistin Felder und Ebenen unterschiedlicher Aktivitätsmodi in- und aneinander, wagt sogar eine kurze melodiöse Eskapade der Bratsche und lässt kurz vor Schluss eine gestopfte Trompete traurig-dramatisch aufsingen. (Teresa Roelcke, VAN Magazine, 24. Oktober 2018)

Bild: SWR/Ralf Brunner
Bild: SWR/Ralf Brunner


Ein Ausschnitt aus den letzten Proben für die Sonntagskonzerte (21. Oktober 2018) in Donaueschingen - Eduardo Moguillansky lässt in seinem Stück „Resilienztraining“ das Klangforum Wien Plattenspieler unter Druck setzen:

 in Audio  in Review  in Video
Top