Happiness Machine — Das Programmheft

 
Programmheft durchblättern – auf das Bild klicken!

Das Artensterben wird ebenso wenig aufhören wie das Abschmelzen der Polkappen und auch die Regenwälder werden weiterbrennen, solange sich nichts an unserem Wirtschaftssystem ändert. Gegen jede Änderung in diesem Bereich leisten Interessensverbände wie Wirtschaftskammer, Industriellenvereinigung und ihre als Thinktanks bezeichneten Propagandainstitutionen erbitterten Widerstand. Unterstützt werden sie dabei von jenem Spiritistenverein, der den Markt für ein Naturphänomen mit unsichtbaren Händen hält. Seine Mitglieder halten sich für Naturwissenschafter und besetzen aktuell die Lehrstühle unserer Wirtschaftsuniversitäten. Ihre Aufgabe sehen sie nicht in der Entwicklung eines sozial und ökologisch verträglichen Wirtschaftssystems, sondern nur in der Erklärung des Marktes und seiner unabänderlichen Gesetze. Mit diesem kleinen Kunstgriff versuchen die neuen Astrophysiker des Wirtschaftslebens, den Markt dem Zugriff demokratischer Institutionen zu entziehen und ihn zur exklusiven Domäne ihres selbstreferentiellen Expertenzirkels zu machen.

Ein klarer Fall für das avancierte Musiktheater. Und ein weites Feld, das da zu beackern ist. Dafür wollen wir uns auch genug Zeit nehmen, um auf neue Gedanken und miteinander ins Gespräch zu kommen.

HAPPINESS MACHINE. 24 Stunden Glück mit dem Klangforum Wien
Freitag, 25. Oktober 2019, Beginn 18.30 Uhr
bis Samstag, 26. Oktober 2019, Ende 18.30 Uhr
Theater an der Wien, Atelierhaus der Akademie der Bildenden Künste Wien, Gartenbaukino und Wiener Konzerthaus

Tickets: konzerthaus.at/happinessmachine

 in Werke
Top