Interface

Wie möchte ich leben? Wie soll eine Stadt sein? Wie soll sie klingen?

Nach einem erfolgreichen Start im Frühjahr 2014 sowie einer Zwischenpräsentation letzten November setzte das Klangforum Wien seine Zusammenarbeit mit der gemeinnützigen GmbH Interface Wien, die gesamtgesellschaftliche Integration von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Migrationshintergrund fördert, fort. Das gemeinsame Projekt knüpfte in seiner Konzepterstellung und Zielsetzung stark an das großangelegte Klangforum-Projekt urbo kune (Esperanto für gemeinsame Stadt) an, das sich der Vision einer gemeinsamen europäischen Hauptstadt der Kultur, Bildung und Wissenschaft widmet. Junge Menschen unterschiedlicher kultureller Herkunft gestalteten ihr eigenes musikalisches Manifest und präsentierten es auch selbst im Rahmen der urbanistischen Oper ein tag und eine stunde in urbo kune.

die basis des gemeinsamen europäischen willens sind die überlieferten humanistischen und demokratischen kulturen sowie die anstrengungen, diese bestehenden kulturen zu entfalten, gegebenenfalls zu erhalten und durch förderung neuer kulturen zu bereichern (aus dem Manifest zu urbo kune, 2012/13).

Workshopteam
Musik: Florian Müller, Emilija Jovanovic/ Klangforum Wien
Performance: Michikazu Matsune
Organisation, Begleitung und Dokumentation: Julia Elsbacher-Bartuska, Esin Turan/ Interface Wien

Im Rahmen von KULTUR-TRANSFAIR – Hunger auf Kunst und Kultur, mit freundlicher Unterstützung der Erste Bank

Wie möchte ich leben? Wie soll eine Stadt sein? Wie soll sie klingen?

Links

9 April 2014
19.00 Uhr
Wien d51 Interface
15 November 2014
18.18 Uhr
Wien, Schule für Gesundheits- und Krankenpflege SMZ Süd urbo kune Interface

Nach einem erfolgreichen Start im Frühjahr 2014 setzt das Klangforum Wien seine Zusammenarbeit mit der gemeinnützigen GmbH Interface Wien, die gesamtgesellschaftliche Integration von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Migrationshintergrund fördert, fort.

23 Mai 2015
14.30 Uhr
Wien, Konzerthaus ein tag und eine stunde in urbo kune Interface

Nach einem erfolgreichen Start im Frühjahr 2014 sowie einer Zwischenpräsentation letzten November, setzt das Klangforum Wien seine Zusammenarbeit mit der gemeinnützigen GmbH Interface Wien, die gesamtgesellschaftliche Integration von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Migrationshintergrund fördert, fort.

Top