Fremde Ohren oder: Wie Musiker das hören

© Albert Mayr für das Klangforum Wien, 2017

Mitglieder des Klangforum Wien stellen unmittelbar vor den Zykluskonzerten auf unorthodoxe Weise ihren sehr persönlichen Zugang zur Musik des jeweiligen Abends vor. Auf eine fassbare, sinnliche Erfahrung abzielend, zeigen wir, was uns begeistert.

Nicht, dass Neue Musik erklärt werden müsste. Nein. Muss sie nicht.

Und doch lässt sich im persönlichen Kontakt mit den KünstlerInnen, im Gespräch mit den KomponistInnen, dem Amalgam aus Person und Werk näher kommen. Wir haben das Glück, dass die meisten KomponistInnen, deren Musik wir spielen, noch sehr lebendig sind und uns diese Möglichkeit bieten.

Dabei leitet uns das Interesse, einerseits tiefer in den jeweiligen individuellen Klangkosmos einer Komponistin/ eines Komponisten vorzudringen, andererseits kennenzulernen, wie andere Menschen Musik hören. Was und worauf hören sie? Was ist ihnen wichtig, und warum? Welche Rolle spielen Gefühl, Sinnlichkeit, Verstehen, kurz: In welchen Kategorien bewegt sich ihr Zuhören?

Fremden Höreinstellungen zu begegnen, eröffnet stets die Möglichkeit, sich aus vertrauten Hörmustern hinauszubewegen und die Welt der eigenen Wahrnehmung zu erweitern. Ein Schritt ins Unbekannte.

Zum Abonnement

Mitglieder des Klangforum Wien stellen unmittelbar vor den Zykluskonzerten auf unorthodoxe Weise ihren sehr persönlichen Zugang zur Musik des jeweiligen Abends vor. Auf eine fassbare, sinnliche Erfahrung abzielend, zeigen wir, was uns begeistert.

7 Mai 2018
18.30 Uhr
Wien, Wiener Konzerthaus, Mozart-Saal grenz.wert Fremde Ohren oder: Wie Musiker das hören
Abonnement Freier Eintritt

Mitglieder des Klangforum Wien stellen unmittelbar vor den Konzerten auf unorthodoxe Weise ihren sehr persönlichen Zugang zur Musik des jeweiligen Abends vor. Auf eine fassbare, sinnliche Erfahrung abzielend, zeigen wir, was uns begeistert.

mit Sophie Schafleitner

12 April 2018
18.30 Uhr
Wien, Wiener Konzerthaus, Mozart-Saal grenz.wert Fremde Ohren oder: Wie Musiker das hören
Abonnement Freier Eintritt

Mitglieder des Klangforum Wien stellen unmittelbar vor den Konzerten auf unorthodoxe Weise ihren sehr persönlichen Zugang zur Musik des jeweiligen Abends vor. Auf eine fassbare, sinnliche Erfahrung abzielend, zeigen wir, was uns begeistert.

16 März 2018
18.30 Uhr
Wien, Wiener Konzerthaus, Großer Saal grenz.wert Fremde Ohren oder: Wie Musiker das hören
Abonnement Freier Eintritt

Mitglieder des Klangforum Wien stellen unmittelbar vor den Konzerten auf unorthodoxe Weise ihren sehr persönlichen Zugang zur Musik des jeweiligen Abends vor. Auf eine fassbare, sinnliche Erfahrung abzielend, zeigen wir, was uns begeistert.

15 Januar 2018
18.30 Uhr
Wien, Wiener Konzerthaus, Mozart-Saal grenz.wert Fremde Ohren oder: Wie Musiker das hören
Abonnement Freier Eintritt

Mitglieder des Klangforum Wien stellen unmittelbar vor den Konzerten auf unorthodoxe Weise ihren sehr persönlichen Zugang zur Musik des jeweiligen Abends vor. Auf eine fassbare, sinnliche Erfahrung abzielend, zeigen wir, was uns begeistert.

mit Björn Wilker

11 Dezember 2017
18.30 Uhr
Wien, Wiener Konzerthaus, Mozart-Saal grenz.wert Fremde Ohren oder: Wie Musiker das hören
Abonnement Freier Eintritt

Mitglieder des Klangforum Wien stellen unmittelbar vor den Konzerten auf unorthodoxe Weise ihren sehr persönlichen Zugang zur Musik des jeweiligen Abends vor. Auf eine fassbare, sinnliche Erfahrung abzielend, zeigen wir, was uns begeistert.

mit Benedikt Leitner

5 November 2017
18.30 Uhr
Wien, Wiener Konzerthaus, Großer Saal grenz.wert Fremde Ohren oder: Wie Musiker das hören
Abonnement Freier Eintritt

Mitglieder des Klangforum Wien stellen unmittelbar vor den Konzerten auf unorthodoxe Weise ihren sehr persönlichen Zugang zur Musik des jeweiligen Abends vor. Auf eine fassbare, sinnliche Erfahrung abzielend, zeigen wir, was uns begeistert.

15 September 2017
18.00 Uhr
Wien, Wiener Konzerthaus, Mozart-Saal grenz.wert Fremde Ohren oder: Wie Musiker das hören
Abonnement Freier Eintritt

Seit der vergangenen Konzertsaison 2016/2017 eröffnen Mitglieder des Klangforum unter dem Titel Fremde Ohren die Konzerte ihres Zyklus mit kleinen, sehr persönlich gestalteten Hörreflexionen und Ausblicken auf das Kommende. Ihren neuen Zyklus werden die MusikerInnen mit einem kleinen Sonderkonzert zu Ehren von Peter Oswald eröffnen, der am 3. August 2017 vollkommen überraschend gestorben ist. Peter Oswald war in den für das Klangforum Wien entscheidenden Jahren 1992 – 1997 Intendant des Ensembles.

In der konzertanten Feierstunde, die bereits um 18 Uhr beginnen wird, werden Freunde und Weggefährten über Peter Oswald sprechen. Sylvain Cambreling wird Beat Furrers erstes großes Ensemblewerk, Studie 2 - á un moment de terre perdue, dirigieren. Peter Oswald hat dieses 1990 entstandene Stück seines Freundes international auf den Weg gebracht und für Aufführungen in Europa, in Rußland und Japan Sorge getragen.

19 Juni 2017
18.30 Uhr
Wiener Konzerthaus, Großer Saal science? fiction! Fremde Ohren oder: Wie Musiker das hören
Freier Eintritt

Mitglieder des Klangforum Wien stellen unmittelbar vor den Konzerten auf unorthodoxe Weise ihren sehr persönlichen Zugang zur Musik des jeweiligen Abends vor. Auf eine fassbare, sinnliche Erfahrung abzielend, zeigen wir, was uns begeistert.

Boulez ad hoc
Das Publikum ist eingeladen auf Schlaginstrumenten charakteristische Teile aus ... explosante fixe ... und Répons nachzuspielen. Die ausgewählten Teile verdeutlichen beispielhaft einige Aspekte der beiden Kompositionen: Harmonik-Artikulation-Klangfarbe, Komplexität-Überforderung.
Diese können, durch das Selberspielen sozusagen von innen heraus, aus der Musikerperspektive physisch erlebt werden. Am Ende setzen wir unsere Recherchen zu einem kleinen Stück zusammen und "performen" es.
Die musikalische Erfahrung am eigenen Leibe, sowie die soziale Komponente des gemeinsamen ad hoc-Musizierens sind hierbei von ebensolcher Bedeutung wie der kleine Einblick in Boulez' Klangwelt. Leitung: Björn Wilker

20 April 2017
18.30 Uhr
Wiener Konzerthaus, Mozart-Saal science? fiction! Fremde Ohren oder: Wie Musiker das hören
Freier Eintritt

Mitglieder des Klangforum Wien stellen unmittelbar vor den Konzerten auf unorthodoxe Weise ihren sehr persönlichen Zugang zur Musik des jeweiligen Abends vor. Auf eine fassbare, sinnliche Erfahrung abzielend, zeigen wir, was uns begeistert.

Uli Fussenegger im Dialog mit Bernhard Lang zu folgenden Fragestellungen:
Was ist ein SCAN im musikalischen Kontext?
Wie ensteht ein SCAN beim Klangforum Wien?
Wie fühlt sich ein Komponist, wenn Teile seines Stücks entkontextualisiert und umgedeutet werden?
Warum macht das Klangforum Wien eigentlich SCANs?

21 März 2017
18.30 Uhr
Wiener Konzerthaus, Mozart-Saal science? fiction! Fremde Ohren oder: Wie Musiker das hören
Freier Eintritt

Mitglieder des Klangforum Wien stellen unmittelbar vor den Konzerten auf unorthodoxe Weise ihren sehr persönlichen Zugang zur Musik des jeweiligen Abends vor. Auf eine fassbare, sinnliche Erfahrung abzielend, zeigen wir, was uns begeistert.

Als musikalische Einführung für ein tieferes Verständnis der Klangwelt der KomponistInnen dieses Abends gibt es die Zugabe bereits vor dem Konzert.
Sophie Schafleitner, Uli Fussenegger und Björn Wilker spielen jeweils ein Solostück:
Enno Poppe — Haare für Violine
Rebecca Saunders — Fury für Kontrabass
Iannis Xenakis — Rebonds B Schlagwerk

21 Februar 2017
18.30 Uhr
Wiener Konzerthaus, Mozart-Saal science? fiction! Fremde Ohren oder: Wie Musiker das hören
Freier Eintritt

Mitglieder des Klangforum Wien stellen unmittelbar vor den Konzerten auf unorthodoxe Weise ihren sehr persönlichen Zugang zur Musik des jeweiligen Abends vor. Auf eine fassbare, sinnliche Erfahrung abzielend, zeigen wir, was uns begeistert.

Markus Deuter, Oboist des Klangforum Wien, hat den Komponisten Pierluigi Billone eingeladen, vor dem Konzert das Publikum auf seine klangliche Entdeckungsreise mitzunehmen und einen durch Erwartungen und Traditionen noch unberührten Raum aufzusuchen, der zugleich fesselt und zur eigenen Fokusbildung einlädt.

14 Dezember 2016
18.30 Uhr
Wiener Konzerthaus, Mozart-Saal science? fiction! Fremde Ohren oder: Wie Musiker das hören
Freier Eintritt

Mitglieder des Klangforum Wien stellen unmittelbar vor den Konzerten auf unorthodoxe Weise ihren sehr persönlichen Zugang zur Musik des jeweiligen Abends vor. Auf eine fassbare, sinnliche Erfahrung abzielend, zeigen wir, was uns begeistert.

Björn Wilker und Vera Fischer werden gemeinsam mit den ZuhörerInnen Teile aus Gérard Griseys Quatre Chants pour franchir le Seuil in vereinfachter Form nachspielen. Komplexe Strukturen werden aufgezeigt und durch die eigene körperliche Erfahrung nachvollziehbar gemacht. Am Ende werden die vorgestellten Teile zu einer ad hoc Komposition zusammengefügt und aufgeführt.

12 November 2016
18.30 Uhr
Wiener Konzerthaus, Großer Saal science? fiction! Fremde Ohren oder: Wie Musiker das hören
Freier Eintritt

Mitglieder des Klangforum Wien stellen unmittelbar vor den Konzerten auf unorthodoxe Weise ihren sehr persönlichen Zugang zur Musik des jeweiligen Abends vor. Auf eine fassbare, sinnliche Erfahrung abzielend, zeigen wir, was uns begeistert.

Andreas Lindenbaum, Cellist des Klangforum Wien, spricht mit dem Komponisten Georg Friedrich Haas über das Verhältnis von gesprochenem Text und Musik in seiner neuen Komposition Hyena und über die spezifische Interaktion zwischen Sprecherin und MusikerInnen.

28 Oktober 2016
18.30 Uhr
Wiener Konzerthaus, Mozart-Saal science? fiction! Fremde Ohren oder: Wie Musiker das hören
Freier Eintritt

Mitglieder des Klangforum Wien stellen unmittelbar vor den Konzerten auf unorthodoxe Weise ihren sehr persönlichen Zugang zur Musik des jeweiligen Abends vor. Auf eine fassbare, sinnliche Erfahrung abzielend, zeigen wir, was uns begeistert.

Beim ersten Zykluskonzert dieser Saison werden Christoph Walder, Hornist des Ensembles, sowie die Komponisten Bernhard Gander und Michael Wertmüller ihren individuellen Klangkosmos mit dem Publikum teilen. So viel sei jetzt schon verraten: Steamboat Switzerland versus Beethoven versus Heavy Metal...

Top