Sehyung Kim — Sijo_310516

«Sijo_310516» ist nicht nur eine Fortsetzung meines Zyklus «Sijo»: Ich überwinde hier erstmals die einschränkende Zeitskala, wodurch das Stück in seiner Dimension nicht nur eine äußerliche, sondern auch eine innere Erweiterung erfährt.

Von der Struktur her ist das Stück ähnlich wie ein Variationswerk aufgebaut. Jede Variation baut auf einem Stück Material aus der Mitte der vorherigen Variation auf bzw. dieses aus. Dadurch entsteht quasi ein unendliches „Zooming-In“.
Das „Hauptthema“ baut beispielsweise auf dem klassischen dreizeiligen koreanischen Gedicht «Sijo» auf. Der mittlere Teil bildet das Grundmaterial für die nächste Variation, in der man es verteilt auf verschiedenen Zellen wiederfinden kann.

Jedesmal wenn wir das Bild vergrößern, entdecken wir darin ein weiteres Bild.

Doch der Kreis schließt sich plötzlich und wir befinden uns wieder in jenem Ausgangszustand, in den wir irgendwann eingetreten sind. Nun gibt es keinen Ausweg mehr.

Sehyung Kim — Sijo_310516
Sehyung Kim — Sijo_310516
Top