Virginie Tarrête, Harfe

Nach dem Studium am Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris, wo sie den 1. Preis in Harfe in der Klasse von Marie-Claire Jamet und einen 1. Preis in Kammermusik erhielt, absolvierte Virginie Tarrête ihr Aufbaustudium mit Ursula Holliger an der Staatlichen Hochschule für Musik in Freiburg im Breisgau.

Ihr Repertoire reicht von Alter Musik bis zu zeitgenössischen Musik. Sie wird regelmäßig zu vielen internationalen Festivals eingeladen. Eine wichtige Seite ihrer Tätigkeit ist die Zusammenarbeit mit Komponisten, insbesondere durch Aufnahmeprojekte mit Werken von Mark André, Franck Bedrossian, Luciano Berio, Brian Ferneyhough, Helmut Lachenmann, François Paris, Wolfgang Rihm, Wolfram Schurig, Charles Wuorinen. Sie spielte unter der Leitung von Dirigenten wie Pierre Boulez, Sylvain Cambreling, Emilio Pomàrico.

Virginie Tarrête wirkte in verschiedenen Ensembles mit (u.a. musikFabrik, ensemble recherche, l'Itinéraire...) und ist seit 2007 Mitglied des Klangforum Wien. Im Jahr 2012 gründete sie mit Laszlo Hudacsek das Duo HarPerc um das Repertoire für Harfe und Schlagzeug zu entwickeln.

Auch an der Interpretation des alten Repertoires auf historischen Instrumenten interessiert, gründete Virginie Tarrête mit Alain Roudier (Hammerklavier) das Duo Sebastien Erard, mit dem sie Werke des achtzehnten und neunzehnten Jahrhunderts aufführt. Sie tritt regelmäßig u.a. mit dem Orchestre Révolutionnaire et Romantique unter der Leitung von Sir John Elliot Gardiner auf.

Seit 2008 ist Virginie Tarrête Professorin für Harfe am Conservatoire Régional de Dijon.

Top