Vito Žuraj — Tension


In Tension suche ich nach unterschiedlichen Kommunikations- und Koordinationsmöglichkeiten innerhalb des Ensembles, in Form von polyphonischen Gestalten, die sich aus der Analyse von sogenannten „fruchtbaren Fehlern“ ergeben. mehr

Franck Bedrossian — Epigram


In following the path of Emily Dickinson’s work the reader is always on his own because the american poet has never presented his poems within cycles or chapters that can guide us through, or direct our progression in a clear and explicit way. mehr

Daniel Linehan/Stefan Prins — Thrid Space


Von der Isolation zur Entblößung: Die Ambivalenz der Privatsphäre in einer immer transparenter werdenden Welt. mehr

Bernhard Gander — Call me: 0666/666 666


Hey there, I`m looking for something fast and discret, no dating, just sex. Find me out and call me: 0666/666 666 (Bernhard Gander) mehr

Lukas König — Stereogram1


Das Werk Stereogram1 beinhaltet vordergründigst die Mischung von HipHop und Neuer Musik. mehr

Agata Zubel — Cleopatra's Songs


Inspiriert von
- einer Zeit, an die niemand sich mehr erinnern kann.
- einer Liebe, die Historiker hinter dem Zynismus merkantiler Interpretationen verbergen; mehr

Liza Lim — Extinction Events and Dawn Chorus


Diese Untertitel sprechen von Zersetzung, von den Strudeln des Zusammenbruchs, von Versuchen, in ausgelöschten Sprachen zu singen, zu kommunizieren. mehr

Ashley Fure — Neues Werk


Meine Arbeit beschäftigt sich mit ritueller Abstraktion, chaotischer Materie und Berührung. Ich benütze taktile, haptische Klänge, um Intensitäts-Felder zu gestalten, die nicht auf ein Narrativ, auf Repräsentation oder einen Text angewiesen sind. mehr

Luboš Mrkvička — For Large Ensemble, Part D


Seit meinen ersten Anfängen als Komponist habe ich gezögert, meinen Werken Titel zu geben. mehr
Top