Peter Jakober, Nussdorf, Wien
© Peter Jakober

Peter Jakober — Substantie

„Unter Substanz verstehe ich das, was in sich ist und aus sich begriffen wird; das heißt etwas, dessen Begriff nicht den Begriff eines anderen Dinges nötig hat, um daraus gebildet zu werden.“ (Baruchde Spinoza)

Der von Spinoza formulierte Begriff von Substanz ist zentraler Aspekt des Stückes: der Frage nachgehend, was Substantielles kreieren kann und wie sich dieses zueinander verhält.

Mehrere klangliche Ebenen passieren gleichzeitig und autonom: leise, fragile Klangverläufe der Holzbläser, die durch die Live-Elektronik entfremdet werden, bewegte, ziselierende Klänge der Streicher und ein durchgehender, leise pulsierender Beckenklang, der die Klangfacetten des Instruments auslotet.

Das Nebeneinander der Klanggeschehen verursacht dabei jedoch scheinbare Zusammenhänge und Verbindungen. Die autonomen Verläufe werden zueinander in Beziehung gebracht und verlieren dabei ihren selbstständigen Charakter.

Substantie ist ein scheiternder Versuch von Eigenständigkeit, da dieser nur im Abgleich erkannt werden kann.

13 November 2015
19.00 Uhr
Wien, Konzerthaus Wien Modern Substantie UA

Bernhard Lang — DW16 (Songbook 1)
Stefan Prins — Fremdkörper #3 (mit Michael Jackson)
Peter Jakober — Substantie UA
Jorge Sánchez-Chiong — Final Girl 2009

Agata Zubel, Sopran
Peter Böhm & Florian Bogner, Klangregie
Dirigent: Bas Wiegers

20 November 2015
18.00 Uhr
Huddersfield, St. Paul's Hall Huddersfield Contemporary Music Festival Opening Concert

Agata Zubel — Not I
Peter Jakober — Substantie
Pierluigi Billone — Ebe und anders
Beat Furrer — linea dell'orizzonte

Agata Zubel, Sopran
Anders Nyqvist, Trompete

Kevin Fairbairn, Posaune
Florian Bogner & Markus Urban, Klangregie
Dirigent: Clement Power

Top