Zeynep Gedizlioglu, Skizze
Zeynep Gedizlioglu, Skizze

Zeynep Gedizlioglu
— Verbinden & Abwenden

Notizen für das neue Werk

- Die Rolle des Ensembles und des Orchesters, was ist die innere Dynamik und die Art der Beziehung zu einander?
- Wird die Charakteristik des "Ensembles" und "Orchesters" behalten?
- Es wird kein Concerto grosso!
- Stell jede/r Mitglieder des Ganzes Dir vor.
- Wer ist das Hauptsubjekt? Oder was ist das?:
-> Eine gegen anderen? (Das "Apparat" gegen die Gruppe?)
-> (oder) Orchester als Ausklang / Nachklang des Ensembles?

- Kleine Instrumentengruppen die sich im grossen Apparat bilden; wie wird das Verhältnis zwischen diesen Gruppen und dem Ensemble?

..........
(Deine Welt. Nimm sie mit zu Deiner Welt)
...........

E. (Ensemble) versucht zu sprechen, es lernt zu sprechen. Es spricht. Übergang von "Gruppe" zu "Gruppen".
Das Orchester löst sich auf.
Orchester ist ein ferner Schatten.
Es gibt kein Orchester.
(Zeynep Gedizlioglu, 2016)

7 Oktober 2016
19.30 Uhr
Graz, Helmut List Halle Musikprotokoll Graz Verbinden & Abwenden UA EA EA EA EA

Ein Orchester und ein Solistenensemble, die beiden wichtigsten Klangkörper für zeitgenössische Musik in Österreich – das RSO Wien und das Klangforum Wien – stehen gemeinsam auf einer Bühne. Beste Voraussetzung zu exzellenter neuer Musik und letztlich zu einem neuen Genre extrem intensiver Auseinandersetzung mit sowohl europäischer Musik(vor)geschichte als auch zu (er)findender Musik des beginnenden 21. Jahrhunderts. Die türkische Komponistin Zeynep Gedizlioğlu wurde mit einem zeitgenössischen „Concerto Grosso“ für diese spezielle Konstellation beauftragt, das beim musikprotokoll unter der Leitung von Johannes Kalitzke zur Uraufführung kommt. Auch das Stück Changeover des Slovenen Vito Žuraj wurde für zwei Klangkörper komponiert und wird zum ersten Mal in Österreich zu hören sein.

Zeynep Gedizioglu — Verbinden & Abwenden UA
    — Jetzt mit meiner linken Hand EA
Vito Žuraj — Quiet, please EA
    — Changeover EA
   
— Runaround EA

RSO Wien
Klangforum Wien

Anders Nyqvist, Aleš Klančar, Trompete
Christoph Walder, Horn
Andreas Eberle, Posaune
Dirigent: Johannes Kalitzke

Top